Von A-Z

 

Adresse 
SEITZ Handels- und Kaderschule, Winkelriedstrasse 36, 6003 Luzern
Tel 041 210 94 93 - Fax 041 210 94 81
 - www.seitz-schulen.ch

 

ANAVANT / SVTK
Der Schweizerische Verband Technischer Kaderleute ANAVANT (früher SVTK) nimmt als Vereinigung die Interessen der Berufsgruppen "Technische Kaufleute mit eidg. Fachausweis" und "eidg.dipl. Geschäftsführer/innen" wahr. Er firmiert seit dem Jahre 2007 unter dem neutralen Dachnamen "anavant". Anavant führt Zulassungsabklärungen zu den eidg. Prüfungen für Technische Kaufleute und Geschäftsführer/innen durch.
Kontakt: Anavant Sekretariat, Postfach, 3506 Grosshöchstetten, Tel. 031/711 31 52, Fax 031/711 31 53; http://www.anavant.ch


Änderungen vorbehalten
Anpassungen hinsichtlich Lehrprogramm, Daten, Schulgeldregelung usw. bleiben der SEITZ jederzeit ausdrücklich vorbehalten. Das gilt auch für laufende Lehrgänge.

 

Anmeldung
Diese erfolgt mittels Anmeldeformular, das Sie von der Homepage herunterladen oder beim Sekretariat bestellen können. Die Anmeldung gilt bei Annahme durch die SEITZ als Vertrag.

 

Ausbildungsvertrag/Unterrichtsvertrag
Liegen Ihre Anmeldung und die Aufnahmebestätigung der SEITZ Handels- und Kaderschule vor, so ist der Ausbildungsvertrag/Unterrichtsvertrag formell abgeschlossen. Auflösung, Änderungen und Ergänzungen haben immer schriftlich mit eingeschriebenem Brief zu erfolgen. Nach Vertragsabschluss gelten folgende Fristen und Regelungen für dessen Auflösung:

 

Auflösung vorzeitig/Abmeldezeitpunkt

  • bis 60 Tage vor Schuleintritt: keine Rücktrittskosten 
  • bis 30 Tage vor Schuleintritt: Rücktrittskosten von 50% Schulgeld des 1. Semesters 
  • weniger als 30 Tage vor Schuleintritt: Rücktrittskosten von 100% Schulgeld des 1. Semesters.

 

Nach Schuleintritt ist eine vorzeitige Auflösung des Ausbildungsvertrags (mit eingeschriebenem Brief) nur auf Ende des Semesters bis spätestens 4 Wochen vor Semesterschluss möglich. (Daten gemäss Lehrgangsausschreibung bzw. Stundenplan). Bei Abwesenheit vom Unterricht infolge Militärdienst, Krankheit, Unfall, Ferien, beruflicher Belastung usw. besteht kein Anspruch auf Reduktion des Schulgeldes. Ausbleibende oder verspätete Überweisung des Schulgeldes löst eine kostenpflichtige Mahnung aus. Nach erfolgter Mahnung wird zuzüglich zu den Mahngebühren (CHF 20.-) ein Verzugszins von 5% in Rechnung gestellt.

 

Aufgaben
Reservieren Sie sich für Hausaufgaben und Vorbereitungen etwa gleich viel Zeit wie für die Unterrichtsstunden pro Woche.

 

Aufnahmebedingungen
Die schulischen Voraussetzungen für den Eintritt in einen Lehrgang der Handels- oder Kaderschule sind in den jeweiligen Informationsbroschüren zum Lehrgang definiert.
Die Schulleitung legt Wert darauf, die Voraussetzungen je nach Lehrgang so weit als möglich offen zu halten und den individuellen schulischen Hintergrund der Weiterbildungsinteressierten zu berücksichtigen. Sie empfiehlt deshalb in jedem Fall ein persönliches Gespräch, das selbstverständlich kostenlos und für Interessierte unverbindlich ist. Aufnahmeabklärungen können auf Wunsch auch schriftlich oder telefonisch durchgeführt werden. 

 

Ausbildungsprogramm
Es liegt im Ermessen der SEITZ Handels- und Kaderschule, bei ungenügender Teilnehmerzahl für einen Lehrgang, die Durchführungsdaten zeitlich zu verschieben, Klassen zusammenzulegen oder aufzulösen, den Studierenden den Lehrgang zu einem höheren Tarif vorzuschlagen oder unter Rückzahlung des Schulgeldes einen Lehrgang kurzfristig abzusagen. Lehrerwechsel vor oder während der Schulzeit bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

CFP Certificat de français professionnel
Das Zertifikat CFP der französischen Industrie- und Handelskammer (CCIP) bescheinigt schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit im Rahmen der in Unternehmen benötigten Sprachkompetenzen. Studierende haben die Möglichkeit, sich gezielt auf die anspruchsvolle Sprachprüfung vorzubereiten und werden damit von den Abschlussprüfungen in Französisch für das eidg. Fähigkeitszeugnis als Kaufleute dispensiert.

 

BEC Business English Certificate Cambridge University
Die Diplome der Cambridge University setzen Standards in der englischen Sprachausbildung und bescheinigen die Fähigkeit, im Geschäftsleben zu kommunizieren. Studierende können sich gezielt auf die anspruchsvolle Sprachprüfung vorbereiten und werden bei erfolgreichem Bestehen eines BEC Diploms von den Abschlussprüfungen in Englisch für das eidg. Fähigkeitszeugnis als Kaufleute dispensiert. Das BEC Diplom kann auf Stufe "Preliminary" oder "Vantage" erworben werden.

 

ECDL
Abkürzung für European Computer Driving Licence. Als Nachweis für den professionellen Umgang mit dem Personal Computer (PC) und dazugehöriger Software sowie in Ergänzung zu VSH-Diplomen und dem eidg. Fähigkeitszeugnis für Kaufleute können die Studierenden unserer Tageshandelsschule schulintern die Modulprüfungen für das international anerkannte ECDL-Anwender-Diplom absolvieren. Wir empfehlen, dass die Studierenden ausserhalb der Schule, im Idealfall zu Hause, Zugang zu einem Übungs-PC mit aktueller Software haben (Microsoft OfficeTM).

 

eduQua
Das eduQua-Zertifikat zeichnet eine gute Weiterbildungsinstitution aus, trägt dazu bei, die Qualität der Weiterbildungsinstitutionen zu sichern und zu entwickeln und schafft mehr Transparenz für Konsumentinnen und Konsumenten. Weiterbildungsinstitutionen, die das eduQua-Label erwerben möchten, müssen belegen, dass sie die eduQua-Mindeststandards erfüllen. Zur Aufrechterhaltung des Qualitätslabels sind periodisch Rezertifizierungen nötig. 

 

Eintritt
Studierende erhalten beim Eintritt in einen Lehrgang alle nötigen Informationen und Materialien (Stundenplan, Schulordnung, Diplomreglement, Schulbücher etc.) kurz vor Schulbeginn oder am ersten Schultag überreicht. Allgemeine Mitteilungen, Prüfungsreglemente, interne Regelungen usw. werden auch am Anschlagbrett publiziert.

 

Ferien
Die Ferien richten sich nach der Ferienplanung der öffentlichen Schulen der Stadt Luzern. Sie betragen in der Regel

  • Osterferien: 2 Wochen 
  • Sommerferien: 5-6 Wochen 
  • Herbstferien: 2 Wochen 
  • Weihnachtsferien: 1-2 Wochen 
  • Fasnachtsferien: 2 Wochen

 

Die SEITZ Handels- und Kaderschule behält sich Änderungen in der Ferienplanung vor. Die Lehrgänge der Kaderschule überschneiden sich teilweise mit den oben genannten Ferienzeiten. Die für die verschiedenen Lehrgänge geltenden Feriendaten sind im Sekretariat erhältlich. 

 

Geschäftsbestimmungen
Die in den Informationsbroschüren sowie im Unterrichtsvertrag/Anmeldung aufgeführten Geschäftsbestimmungen und die Schulordnung sind Bestandteil jeder Ausbildungsvereinbarung mit der SEITZ. Wir empfehlen, diese sorgfältig durchzulesen.

 

Klassengrösse, Klassenzusammensetzung
Die Klassengrössen variieren je nach Lehrgang oder Kurs und umfassen zwischen fünf und maximal vierundzwanzig Studierenden. Bezüglich demographischer Merkmale und Vorbildung der Studierenden achtet die Schulleitung auf eine Zusammensetzung der Klassen, die ein Unterrichtsklima begründet, das die Lernmotivation fördert.  

 

Lehrmittel
Sämtliche Lehrmittel, ausgenommen Nachschlagewerke, sind im Schulgeld inbegriffen. Studierende erlangen das Eigentum an den Lehrmitteln erst, wenn das Semesterschulgeld vollständig bezahlt ist.

 

Praktikumsdienst SEITZ
Die SEITZ unternimmt grosse Anstrengungen für die Vermittlung der für die Ausbildung zu Kaufleuten mit eidg. Fähigkeitszeugnis notwendigen Praktika. Dank eines umfassenden Netzwerks von Betrieben, die bereit sind, SEITZ-Praktikantinnen oder SEITZ-Praktikanten aufzunehmen, sind wir in der Lage, unsere Studierenden bei der anspruchsvollen und zeitaufwändigen Stellensuche wirksam zu unterstützen. Der Praktkumsdienst der SEITZ kann die Praktikumsbetriebe wirksam von verschiedenen im Zusammenhang mit einem Praktikum anfallenden administrativen Arbeiten entlasten. Er begleitet die Studierenden während des Jahres, in dem sie im Vollzeit-Praktikum arbeiten, und steht auch den Praktikumsbetrieben als Gesprächspartner jederzeit zur Verfügung. 

Damit der SEITZ-Vermittlungsdienst für Praktikumsstellen in Anspruch genommen werden kann, müssen die Praktikumsanwärter/innen folgende Bedingungen erfüllen:

  • Benehmen, Verhalten und Kleidung bieten keinen Anlass zu Beanstandungen. 
  • Die schulischen Leistungen an der SEITZ weisen einen Gesamtdurchschnitt von über 4,8 auf, bei weniger als drei Noten unter 4,0 und keiner Fachnote unter 3,0. 
  • Erfolgreiche Zwischenabschlüsse. 
  • Deutlicher Wille, sich für die Tätigkeit in einem Unternehmen zu engagieren. 
  • Schulgeld ist vollständig bezahlt. 
  • Unterricht wurde reglementskonform besucht. 
  • Ausländer/innen verfügen über eine gültige Aufenthaltsbewilligung, min. Status C.

Es bleibt der Schulleitung vorbehalten, für Studierende, die einen oder mehrere der vorgängig aufgeführten Punkte nicht einhalten, von der Vermittlung einer Praktikumsstelle abzusehen. Ausserdem verlieren Studierende, die trotz mehrerer Vorstellungstermine keine Aufnahme in ein Praktikum finden oder durch eigenes Verschulden aus dem Praktikum ausscheiden, ihren Anspruch auf Unterstützung durch die SEITZ .

Promotion VSH/KV
Es besteht die Möglichkeit, nach einem Jahr kaufmännischer Grundausbildung, die mit dem Bürofachdiplom VSH abschliesst, mit der kaufmännische Berufsausbildung fortzufahren, die zum Handelsdiplom VSH oder zum eidg. Fähigkeitszeugnis als Kauffrau/Kaufmann (E-Profil oder B-Profil) führt.
Dazu sind Bedingungen im Hinblick auf den Notendurchschnitt, den Besuch von Sprachfächern sowie das Resultat der persönlichen Beurteilung zu erfüllen.
Studierende, die nach dem kaufmännischen Basisjahr die Prüfungen zum Bürofachdiplom VSH nicht bestehen, können nach Möglichkeit und in Absprache mit der Schulleitung repetieren.

 

Prüfungen/Zeugnisse/Diplome
Während der Semester finden in allen Fächern obligatorische Prüfungen statt. 
Handelsschule: Verpasste Semesterprüfungen müssen gebührenpflichtig nachgeholt werden. 
Kaderschule: Grundsätzlich werden keine Nachprüfungen organisiert. Die Schulleitung ist jedoch bereit, jeden Fall individuell zu beurteilen und eine Lösung zu finden. 
Semester- und Diplomzeugnisse können nur ausgestellt werden, wenn alle erforderlichen Erfahrungs- und Endprüfungen erfolgreich abgelegt wurden. Diplome werden nur Studierenden erteilt, die einen genügenden Notendurchschnitt aufweisen, die vorgeschriebenen Fächer absolviert sowie die Bedingungen des für den Abschluss verbindlichen Prüfungsreglementes erfüllt haben.

Referenzauskünfte
Auf Wunsch einer/eines Studierenden sind Schulleitung und Dozierende gerne bereit, Referenzauskünfte zur Person gegenüber potentiellen Arbeitgebern oder anderen Stellen zu erteilen.

Repetition/Nachprüfungen
Handelsschule: Wer eine Diplomprüfung wegen ungenügender Leistung nicht besteht, kann im folgenden Semester repetieren und die Prüfung nachholen. 
Kaderschule: Grundsätzlich werden keine Nachprüfungen organisiert. Die Schulleitung ist jedoch bereit, jeden Fall individuell zu beurteilen und eine Lösung zu finden. 
Betreffend Repetition und Prüfungswiederholung wenden Sie sich bitte an die Schulleitung.

 

Semesterdaten, Semesterbeginn
Die Semesterdaten sind in den Informationsbroschüren der einzelnen Lehrgänge aufgeführt. Bei Lehrgängen, die zu eidgenössischen Abschlüssen führen, können im Interesse einer optimalen Organisation Kurs- und Semesterbeginn voneinander abweichen. Bitte verlangen Sie die lehrgangsspezifischen Daten.

 

Stundenplan
Die Einteilung des Stundenplans und allfällige Änderungen bleiben der Schulleitung vorbehalten.

Teilnahme am Unterricht
Unsere Erfolgsstatistiken beweisen: Lernerfolg und lückenloser Unterrichtsbesuch stehen in direktem Zusammenhang. Im Interesse des Erfolgs unserer Studierenden und eines geordneten Schulbetriebes protokollieren deshalb die Dozierenden die Teilnahme der Studierenden am Unterricht. Die Schulleitung behält sich vor, Studierende mit Absenzen von mehr als 10% der Unterrichtsstunden pro Semester nicht zu den Abschlussprüfungen zuzulassen. Unsere Studierenden sind verpflichtet, jede Abwesenheit vom Unterricht mit Begründung schriftlich dem Sekretariat zu melden. 

 

Übertritt in die Kaderschule
Hier einige Tipps für den erfolgreichen Übertritt von der Handelsschule in die Kaderschule: 

  • Die zeitlichen Anforderungen Ihres beruflichen Engagements lassen Raum für eine Ausbildung. 
  • Sie weisen eine ausreichende Grundausbildung für den Eintritt in einen Lehrgang der Kaderschule auf. In diesem Zusammenhang empfehlen wir Ihnen ganz speziell ein Gespräch mit der SEITZ Schulleitung. 
  • Sie verfügen über ein berufliches und privates Umfeld, das einer Weiterbildung nicht im Wege steht.

 

Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte an die Schulleitung der SEITZ.

 

Unfallversicherung
Die Versicherung ist Sache der Studierenden. Die SEITZ Handels- und Kaderschule lehnt jegliche Haftung ab. Bitte überprüfen Sie vor Schulantritt Ihren Versicherungsschutz.

 

Unterrichtsformen
Wir steigern die Leistung der Studierenden durch zielorientierten, modernen Unterricht und vielfältige Arbeitsformen wie Blockunterricht, Lehrgespräch, Teamteaching, Projektarbeit etc.

 

Unterrichtsvertrag / Ausbildungsvertrag
Liegen Ihre Anmeldung und die Aufnahmebestätigung der SEITZ Handels- und Kaderschule vor, so ist der Ausbildungsvertrag/Unterrichtsvertrag formell abgeschlossen. Auflösung, Änderungen und Ergänzungen haben immer schriftlich mit eingeschriebenem Brief zu erfolgen. Zu den Regelungen und Fristen zur Vertragsauflösung siehe Stichwort "Auflösung vorzeitig". 

 

SVF
Schweizerische Vereinigung für Führungsausbildung SVF-ASFC
Geschäftsstelle /Prüfungssekretariat
Moosstr. 5, 8925 Ebertswil
Tel. 044 764 36 26, Fax 044 764 36 46 
www.svf-asfc.ch

 

SVTK / ANAVANT
Der Schweizerische Verband Technischer Kaderleute ANAVANT (früher SVTK) nimmt als Vereinigung die Interessen der Berufsgruppen "Technische Kaufleute mit eidg. Fachausweis" und "eidg.dipl. Geschäftsführer/innen" wahr. Er firmiert seit dem Jahre 2007 unter dem neutralen Dachnamen "anavant". Anavant führt Zulassungsabklärungen zu den eidg. Prüfungen für Technische Kaufleute und Geschäftsführer/innen durch.
Kontakt: Anavant Sekretariat, Postfach, 3506 Grosshöchstetten, Tel. 031 711 31 52, Fax 031 711 31 53; http://www.anavant.ch

 

VSH/VSK
Verband Schweizerischer Handelsschulen
Verband Schweizerischer Kaderschulen
Albisriederstrasse 252, 8047 Zürich
Tel. 044 764 24 27
 
www.vsh-asec.ch

 

VSH und VSK sind Teilverbände des VSP (Verband Schweizerischer Privatschulen). Sowohl das Bürofachdiplom VSH, das Handelsdiplom VSH als auch das Höhere Wirtschaftsdiplom VSK sind gesamtschweizerisch anerkannt, unterstehen der verbandsinternen Prüfungskommission und sind gesetzlich geschützte Titel.

nach oben