Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die hier festgelegten Bestimmungen sind integrierender Bestandteil der Ausbildungsverträge zwischen der SEITZ Handels- und Kaderschule und den Studierenden. Interessierten und Studierenden wird empfohlen, die AGB sorgfältig durchzulesen.

Lehrgangsbroschüren 
Mit dem Abschluss des Ausbildungsvertrags erklärt der/die Unterzeichnende, von den Bedingungen des Vertrags und der jeweiligen Lehrgangsbroschüre Kenntnis genommen zu haben und damit einverstanden zu sein.

Ausbildungsprogramm (Änderungen)
Anpassungen bezüglich Lehrprogramm, Daten, Schulgeldregelung usw. bleiben der SEITZ grundsätzlich jederzeit vorbehalten. Die SEITZ kann Klassen mit ungenügender Teilnehmerzahl zeitlich verschieben, zusammenlegen, den Studierenden den Lehrgang allenfalls zu einem höheren Tarif vorschlagen, Klassen auflösen oder unter Rückzahlung des Schulgeldes einen Lehrgang kurzfristig absagen. Aus organisatorischen Gründen bleiben Lehrerwechsel vor oder während der Schulzeit vorbehalten. Ebenso kann die SEITZ ohne Voranzeige Änderungen im Ausbildungsprogramm und in der Organisation vornehmen.

Anmeldung/Aufnahme
Die Anmeldung erfolgt mittels Formular, das den Ausbildungsunterlagen beiliegt und via Internet verfügbar ist. Nach Eingang der Anmeldung bestätigt die SEITZ der/dem Studierenden schriftlich die Aufnahme in die Schule. Das Ergebnis der Aufnahmeabklärung bleibt vorbehalten.

Ausbildungsvertrag
Liegen die Anmeldung und die Aufnahmebestätigung der SEITZ vor, so gilt der Ausbildungsvertrag formell als abgeschlossen. Auflösung, Änderungen und Ergänzungen haben immer schriftlich (per Einschreiben) zu erfolgen. Nach Vertragsabschluss gelten folgende Fristen und Regelungen für die Auflösung:

 

Abmeldezeitpunkt   Rücktrittskosten
bis 2 Monate vor Schuleintritt   keine
bis 1 Monat vor Schuleintritt   50 % des ersten Semesterschulgeldes
weniger als 1 Monat vor Schuleintritt   100 % des ersten Semesterschulgeldes

 

Nach Schuleintritt ist eine vorzeitige Auflösung des Ausbildungsvertrages (mittels eingeschriebenem Brief) nur auf Ende des Semesters bis spätestens 4 Wochen vor Semesterschluss möglich. Bei Abwesenheit vom Unterricht infolge Militärdienst, Krankheit, Unfall usw. besteht kein Anspruch auf Reduktion des Schulgeldes. Ausbleibende oder verspätete Überweisung des Schulgeldes löst eine kostenpflichtige Mahnung aus. Nach erfolgter Mahnung wird zuzüglich zu den Mahngebühren (CHF 20) ein Verzugszins von 5% in Rechnung gestellt.

Zahlungsbedingungen 
Die Anmeldung erfolgt auf Grund der in der Lehrgangsbroschüre bzw. Preisliste aufgeführten, zum Zeitpunkt des Schulbesuchs geltenden Zahlungsbedingungen. Der/die Unterzeichnende nimmt davon im zustimmenden Sinne Kenntnis.

Unfallversicherung
Der Abschluss einer Unfallversicherung ist Sache der/des Studierenden. Das gilt auch für die Praktika, Ausflüge und andere Anlässe. Die SEITZ lehnt jegliche Haftung ab. Bitte überprüfen Sie deshalb vor Schuleintritt Ihren Versicherungsschutz.

Schulordnungen
Die SEITZ-Schulordnungen für die berufsbegleitenden und Vollzeit-Lehrgänge sind verbindliche Weisungen an die Studierenden, um einen geordneten Schulbetrieb sicherzustellen. Sie werden den Studierenden beim Eintritt in die Schule abgegeben und von den Lehrpersonen im Detail erklärt. Die Schulordnungen enthalten Vorschriften und Regeln zum Unterrichtsbetrieb (Präsenz, Disziplin während des Unterrichts), zu den Prüfungen/Zeugnissen (Zwischenprüfungen, Noten, Unerlaubte Hilfsmittel, Diplomreglemente), zur Ordnung in und um die Schulräumlichkeiten, zu den Informationsmöglichkeiten und Sanktionen bei Verstössen. Letztere können in schweren Fällen bis zum Ausschluss aus der Schule führen. 

Beratung / Kontakt 
Schulleitung, Lehrpersonen und Sekretariat der SEITZ Handels- und Kaderschule stehen für Fragen und Beratung jederzeit gerne zur Verfügung. Die Beratungen sind kostenlos und für Interessierte und Studierende unverbindlich. Beratungstermine können unter Telefon 041 210 94 93 vereinbart werden.

nach oben